pano gif

-------------------------------

Kontakt & Anfrage

Kommandant
Anton Schmidt
0664/5454979

Kommandant-Stv. 
Dr. Peter Fürnschuß
0664/1457894

-------------------------------

facebook logo

Rettungsgeräte
pano rettger

 Die Feuerwehr Stainz verfügt über eine große Anzahl an Gerätschaften,
um Person aus gefährlichen Situationen zu retten.

Hydraulischer Rettungssatz

 Hyd Rett Um Personen aus Unfallfahrzeugen retten zu können, ist es oft notwendig, eine Öffnung im Unfallfahrzeug zu schaffen. Auf Grund der vorhandenen Deformierung müssen die Rettungsgeräte, wie der Spreizer, enorme Kräfte aufbringen, um eine Tür aufbrechen zu können. Mit der Rettungsschere werden z.B. die Fahrzeugsäulen durchtrennt, wodurch man dann das Dach herunter nehmen kann. Der Stempel kann dazu verwendet, werden um das Amaturenbrett nach vorne zu drücken, dadurch wird dem Verletzten mehr Platz geschaffen.

Für solche Einsätze steht der Feuerwehr Stainz ein Rettungssatz der Firma Weber zur Verfügung, das im RLF-A 2000 verladen ist.
Pneumatische Hebekissen


 Heb kiss

Bei Einsätzen, wo Personen unter Objekten eingeklemmt sind, werden Hebekissen eingesetzt. Diese Hebekissen können schon bei minimalsten Spalten eingesetzt werden und haben eine hohe Hebekraft. Sie arbeiten mit 8 bar Betriebsdruck und können über eigens dafür vorgesehene Pressluftflaschen oder dem im RLF-A 2000 eingebauten Luftanschluss betrieben werden.

Die Feuerwehr Stainz ist im Besitz von 4 Hebekissen in verschiedenen Größen sowie den dazu gehörigen Steuergeräten. Diese sind im RLF-A 2000 verstaut.

Einsätze


  Unwettereinsätze
04.08.2017 23:35 Uhr
TE 01

Neuigkeiten



   Vizelandessieger

24.06.2017 16:00 Uhr

Parallel 01

Wetterkarte




ZAMG-Wetterwarnungen