pano gif

-------------------------------

Kontakt & Anfrage

Kommandant
Anton Schmidt
0664/5454979

Kommandant-Stv. 
Dr. Peter Fürnschuß
0664/1457894

-------------------------------

facebook logo

Gründung der Freiwillige Feuerwehr Stainz 1872
pano chronik 01

Das Löschwesen in Stainz war seit Erzherzog Johanns Zeiten gut entwickelt.
Nachdem er 1850 zum Bürgermeister von Stainz gewählt worden war, holte er die bisher nicht beachteten Vorschriften der Feuerlöschordnung nach und war auf eine zeitgemäße Modernisierung der Feuerlöschgeräte bedacht.

1853 Im Frühjahr wurde wahrscheinlich die erste fahrbare Handdruck-Feuerspritze
(Bedienung 5 Mann, Bespannung 2 Pferde) von der Gemeinde Stainz angekauft.

1866
wurde die "Feuerlöschhütte" in der heutigen Sauerbrunnstraße erstmals genannt.

1868 Aus diesem Jahr sind Gemeinderechnungen über "5 Maß Bier zum Spritzen probieren und Schmieröl für die Spritzen" bekannt. Demnach bestand also bereits vor Gründung der Freiwilligen Feuerwehr in Stainz eine gewisse Mannschaft zur Bedienung der Feuerspritze.


1872
Ende Juni fand in Graz der 2. Steirische Gaufeuerwehrtag statt, an dem rund 1200 Feuerwehrmänner und 4000 Gäste aus allen Teilen der Monarchie und sogar aus Deutschland teilnahmen. Eine Ausstellung informierte über den damals aktuellen Stand der Feuerwehrtechnik. Zu diesem großen Spektakel fuhren auch zahlreiche Stainzer in das nahe Graz.

Bereits kurz danach, im Juli 1872, rief der damalige Bürgermeister, der Rechtsanwalt
Dr. Johann Nasko, die Bürger des Marktes zusammen,
um die Gründung einer freiwilligen Feuerwehr zu besprechen.

Da die Gründung einer freiwilligen Feuerwehr von den Gemeindebürgern begrüßt wurde, betraute er ein Gründungskomitee mit den Vorarbeiten.

Diesem gehörten Dr. Johann Lackner, Advokaturspraktikant; Franz Gamsjäger, Gemeindebeamter; Franz Grinschgl, Bäckermeister; Johann Seiner, Gastwirt; Johann Wolfbauer, Bierbrauer; und wahrscheinlich noch Jacob Ruess, Konzipient; Ignaz Thalhammer, Kupferschmied; und Josef Tölg, Sattlermeister; an.

nasko buergermeister
Dr. Johann Nasko - Bürgermeister
von Stainz und Gründungsvater
der Feuerwehr

Mit Schreiben vom 17.09.1872 wurde der Statutenentwurf der Bezirkshauptmannschaft vorgelegt. Mit Erlaß vom 25. September 1872, Zahl 11.848/1872, teilte die k.k.Statthalterei der Bezirkshauptmannschaft mit, daß die Statuten zur Kenntnis genommen wurden.

urkunde 1872
Erlaß der k.k. Statthalterei Graz vom 25.09.1872

Der 25. September 1872 ist
der Geburtstag der FF Stainz.

Sie ist laut Vereinskataster die 37.Vereinsfeuerwehr von 759 freiwilligen Feuerwehren in der Steiermark.

„Im Anschluß erhalten Euer Wohlgeboren ein Exemplar der Statuten der neu gegründeten freiwilligen Feuerwehr in Stainz mit der Weisung, den Obmann des
Gründungs-Commite´s Dr. Johann Lackner in Stainz im Wege des Bürgermeisteramtes von Stainz zu verständigen, daß ich die gedachten Statuten zur Kenntnis genommen habe, daß aber hiedurch der gesetzliche Wirkungskreis der Gemeinde in Handhabung der Feuerpolizei selbstverständlich nicht alteriert wird.

Die Stainzer müssen damals mit all ihrer Begeisterungsfähigkeit hinter ihrer Feuerwehr gestanden sein und reichlich Geldmittel zu ihrer Ausrüstung gespendet haben, da das "Grazer Volksblatt" bereits am 04.01.1873 über die Bildung der FF Stainz berichtet und dahingehend informiert hat, daß durch freiwillige Spenden und durch eine Tombola (am 31.12.1872) die baldigste Uniformierung und Ausrüstung gesichert sei.

Weiter zu 1872-1899

Einsätze


  Unwettereinsätze
04.08.2017 23:35 Uhr
TE 01

Neuigkeiten



   Vizelandessieger

24.06.2017 16:00 Uhr

Parallel 01

Wetterkarte




ZAMG-Wetterwarnungen